Logo des Projekts bridging the digital divide
hhbridging the digital divide
Highlights
Allgemeine Ziele
Timeline
Infos4Schools
Tools 4 Schools
Schools at Work
Auftraggeber/Partner
Supportoffice
 
Highlights
Bild 100-Dollar-Laptop bekommt Konkurrenz durch Handy-PC
Negropontes Entwicklung war Startsignal zu technischer Entwicklungshilfe
Lesen Sie hier diese Pressemeldung von pressetext.austria.
Bild Die jüngsten Projektpräsentatoren am WSIS in Tunis kamen aus Österreich
Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren, aus vier österreichischen Schulen, präsentierten ihre Arbeiten im Rahmen des Schulprojektes BRIDGING THE DIGITAL DIVIDE zum World Summit on the Information Society (WSIS) 2005. Lesen Sie mehr...
Hier können Impressionen aus Tunis abgerufen werden, die die Schülerinnen und Schüler vor Ort recherchiert haben!
Bild WSIS 2 in Tunis (16. - 18. November 2005)
In diesem 2. Teil des Weltgipfels wurden die Beschlüsse aus dem 1. Teil überprüft und konkrete Richtlinien für die weitere Entwicklung der Informationsgesellschaft verabschiedet. In Tunis war auch eine Österreichische Delegation anwesend, sowie ein "Österreich Pavillon", der die konkreten Vorstellungen aus Österreich sichtbar machte, unter anderem vier ausgewählte Projekte von BRIDGING THE DIGITAL DIVIDE.
Bild World Summit Youth Award (WSYA)
Im Rahmen von WSIS wurde auch der World Summit Youth Award (WSYA) vergeben, ein internationaler Wettbewerb für Projekte von jungen Leuten, die helfen, den Content Gap in der Informationsgesellschaft zu schließen. Er ist die erste weltweite Initiative von jungen Leuten für junge Leute, der best practice in den Bereichen e-Content und Technologie-Innovation fördert und zeigt, dass es die Jüngeren sind, die mit Hilfe der neuen Medien neue Wege eröffnen.
Bild Spannender SchülerInnen Talk mit hochrangiger ExpertInnen-Delegation aus Afrika
SchülerInnen der GRG 12 Erlgasse hatten die einmalige Gelegenheit, bei einem Interview am 21. Juni 2005 im bmbwk gleich sechs hochrangige ExpertInnen aus Mali, Tansania, Senegal, Kamerun, Burkina Faso und Kenia zu den Themen Sprachen in Afrika, Gaps und Divides in Afrika und Internetgewohnheiten von Jugendlichen in Afrika zu befragen.
Hier können Sie die Videosequenzen abrufen.
Weiters steht auch eine Fotogalerie zur Verfügung.
Bild Gespräch mit Gesandtem Dr. Walther Lichem
Folgendes Gespräch führte Dr. Sirikit Amann mit Ges. Dr. Walther Lichem vom Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten am 17. Juni 2005.
Sehen Sie dazu die Videoaufzeichnung dieses Gesprächs.
Weiters können Sie dazu auch eine kleine Fotogalerie abrufen.
Bild Drei Mal Matura an der Erlgasse zum Projektthema "Digital Divide"
Mitte Juni 2005 fand am GRG12 Wien die mündliche Matura statt. Die Themenstellungen von 3 Kandidaten befassten sich dabei mit dem Thema "Digital Divide". Die Vorsitzende Frau LSI Mag. Margit Auer war sehr beeindruckt. Fragestellungen sowie der Kommentar der Vorsitzenden
Bild BRIDGING THE DIGITAL DIVIDE auf der
UN Weltgipfelvorbereitungskonferenz

Eine Gruppe von SchülerInnen stellte im Rahmen der Vorbereitungskonferenz "UN WSIS Thematic Conference on ICT and Creativity" am 2. und 3. Juni in Wien das Projekt "Bridging the Digital Divide" vor!
Lesen Sie dazu auch die Statements der Schulen zum Thema ICT&Creativity sowie eine kurze Nachlese des Gipfels.
Hier können Sie auch die aktuelle Version der Vienna Conclusions im PDF-Format herunterladen.
Homepage der Konferenz
Videos der einzelnen Veranstaltungsblöcke
WSA-Newsletter mit Konferenznachlese
Bild Kick-Off Event
Eine Nachlese zum Eröffnungs-Event im Ars Electronica Center am 2. März 2005 kann hier nachgelesen werden:
Videodokumentation, Dokumente und Fotogalerie
Bild Vorprojekt: WSIS 2003
Hier kann die Videodokumentation von österreichischen Schülern, das Vorprojekt von BRIDGING THE DIGITAL DIVIDE, abgerufen werden.
Bild BRIDGING THE DIGITAL DIVIDE auf der Homepage des BKA
Bridging the digital divide ist als Projekt Österreichs zum WSIS-Gipfel in Tunis auf der Homepage des BKA angeführt:
Screenshot
Grundidee zur Projektrealisation
2003 wurde in Genf der Startschuss zum World Summit on the Information Society gegeben. Es diskutierten Regierungsdelegationen, Interessensvertreter/innen und Fachleute über Prinzipien für eine gerechte Entwicklung der globalen Informations- und Wissensgesellschaft. Der Gipfel in Genf war auch in Österreich der Auftakt für eine längerfristige Schulinitiative des Bildungsministerium und für das daraus resultierende österreichweite Schulprojekt Bridging the digital divide.

Bridging the digital divide ist ein Projekt, das den Bildungsbereich mit Innovation verbindet und auf Schulebene konkret der Frage nachgeht, wo und wie es zum „digital divide“ kommt, wie SchülerInnen damit umgehen und welche Ideen und Strategien Jugendliche zur Überbrückung dieser Hindernisse entwickeln.

Dokumente zum Download
Kurzinformation (PDF)
Short Info in English (PDF)
Längere Information (PDF)
Info in English (PDF)
Erlass des bm:bwk vom 26.4.2005 (PDF)
PPT-Präsentation über das Projekt

Projektrealisation
Im Schuljahr 2004/05 können sich Projektgruppen ab der 1. Schulstufe in allen Bundesländern mit fächerübergreifenden Projekten beteiligen. Neue Lernformen werden getestet, virtuelle Treffen aller beteiligten Klassen oder Projektgruppen zu themenbezogenen Foren mit Expert/innen finden statt. Zusätzlich werden moderierte Chats, Streamings und Diskussionen an den Schulen angeboten. Die Umsetzung erfolgt für Volksschulen und Sekundarstufe 1 im Rahmen eines Kreativ-Wettbewerbs in Form von Aufsätzen, Zeichnung und Fotografie, Schulen der Sekundarstufe 2 sollen sich in Projektgruppen mit Aspekten des World Summit in Form von Film/Animation, wissenschaftlichen Arbeiten oder Weblog auseinander setzen.

Themengebiete
Die vorgeschlagenen Themen umfassen
  • gerechte Entwicklung der globalen Informations- und Wissensgesellschaft
  • li>digital gap / digital divide
  • Zugang zu Information und Wissen im Zeitalter der Informations- und Kommunikationstechnologien
  • globales Lernen
  • Ich und die Welt im Jahr 2010
  • Kommunikation & Pressefreiheit
  • Öffentliches Wissen – privates Kapital
  • Alphabetisierung
Zentrale Kommunikationsplattform ist das Projektportal http://wsis.schule.at. Hier wird das Projekt vorgestellt, Veranstaltungen und eingereichte Projekte dokumentiert. Es finden sich Videoaufzeichnungen von den Impulsreferaten und den Präsentationen der SchülerInnen zur Start up Veranstaltung im Ars Electronica Center am 2. März 2005 ebenso wie Themenvorschlägen, Tipps und Hinweisen zur Umsetzung für die einzelnen Schulstufen, Links und Tools for Schools sowie aktuelle Informationen zum World Summit on the
Information Society (WSIS) 2005.

Hinweis: Diese Plattform wird im Auftrag des Bildungsministeriums im Rahmen der eFit-Aktion 2006 (www.efit.at) vom oberösterreichischen Bildungsserver eduhi, der im Auftrag des Ministeriums auch das Bildungsportal www.schule.at betreut, programmiert und gehostet.
  Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
bm:bwk efit Austria Initiative Österreichische UNESCO-Kommission Ars Electronica Center Kulturkontakt Austria education highway Internationale Homepage des World Summit